Archiv für Juni 2012

Rhythmbox und die Konfigurationsdateien

Seit dem Upgrade auf 12.04 meinte mein Rhythmbox nicht mehr auf meine Konfigurationen über „Bearbeiten -> Einstellungen“ hören zu müssen. Meine von Rhythmbox überwachte Musikbibliothek war auf ~/Musik fest gelegt. In diesem Ordner befinden sich allerdings bei mir auch temporäre musikalische Dateien, die noch nicht in die Bibliothek eingepflegt wurden (und auch nicht werden sollen) und Hörbücher, die ich auf keinen Fall in meiner Musik herum fliegen haben möchte. Deswegen ist Rhythmbox bei mir eigentlich angewiesen nur den Ordner ~/Musik/LPs zu überwachen.

Selbst nach dem Deinstallieren, Löschen der Konfigurationsdateien (unter ~/.gconf/apps/rhythmbox) und darauf folgendem Reinstallieren konnte ich keine Änderungen fest stellen.

Mehr durch Zufall entdeckte ich dann, dass es unter ~/.local/share/ ebenfalls einen Ordner rhythmbox gab. Nach dem ich diesen gelöscht hatte, war meine Musikbibliothek bei Rhythmbox endlich leer. Nun konnte ich über „Bearbeiten -> Einstellungen“ Rhythmbox anweisen wieder nur den gewünschten Ordner LPs zu integrieren.

Wie die Konfigurationsdateien letztendlich in ~/.local/share/ gelangt sind, bleibt mir ein Rätsel.

UPDATE: Im IRC wurde ich gerade darauf hingewiesen, warum das so ist. Rhythmbox richtet sich nach den XDG Base Directory Specifications. Dort ist vermerkt: „If $XDG_DATA_HOME is either not set or empty, a default equal to $HOME/.local/share should be used.